Stärkung Konstrukteure

Für eure Ideen und Wünsche rund um TM

Moderator: dirk

Stärkung Konstrukteure

Beitragvon Schummel » So 10. Mär 2013, 11:09

Hallo Helge, hallo Jens,

meine bisherigen TM-Erfahrungen von vielleicht 20 oder etwas mehr Spielen habe ich bis auf die Riesen (hab ich demnächst vor) und die Kultisten mit allen Völkern in Runden von 3 - 5 Mitspielern gemacht, also kein 2er-Spiel, da hab ich hier bereits von einem Konstrukteurssieg gelesen (ev. habt ihr ja aufgrund euren Runden andere Erfahrungen als andere - s.Zepter-Anmerkung unten, da haben wir in voller Besetzung andere Charaktere, die Probleme bereiten). Als letztes habe ich die Nixen und die Konstrukteure gespielt. Es gibt Spiele, die spielt man einmal und entdeckt Verbesserungspotential in seinem Spiel - u.a. TM -, beim nächsten Mal geht jedoch genau diese Verbesserung nach hinten los. Bei TM denke ich jedoch, nach und nach immer besser zu spielen. Bei den Konstrukteuren habe ich jedoch den Eindruck, daß das zwar möglich ist, da sie schwer zu spielen sind, zu gewinnen hätte ich mir jedoch selbst bei optimalem Verlauf nicht zugetraut. Beim letzten Mal war der Abstand zum Sieger mehr als 25 Punkte.

Deshalb ev. ein paar Anregungen (beim Zepter von Zavandor hat Jens die Fee und den Druiden auch angepasst - beide sind bei unseren jetzt ins 9.Jahr gehenden 6er-Meisterschaft - jeder spielt jede Figur einmal - in der Statistik auf Platz 3 und 4, Platz 1 und 2 sind Kopf an Kopf ebenso 5 und 6 Erfahrung aus 49 + ... Spielen).

Ausgangssituation Konstrukteure: weniger Einkommen am Start + weniger Arbeitereinkommen - weniger Kosten
Völkerbonus: 2 Arbeiter für eine Brücke + je 3 Punkte für eine Brücke in der Wertung nach Festungsbau

wie erging es mir:
1. Spiel mit den Konstrukteuren - zeitiger Festungsbau -> jegliches Einkommen fehlt - selbst Macht war nicht so toll, Brücken kamen erst ab Runde 4 in die Wertung - insgesamt 18 oder 21 Punkte, dafür keine Chance auf die Gebietswertung, keine Chance in den Kulten

2. Spiel mit den Konstrukteuren - zeitiger Tempelbau -> gewählt Arbeiter + 1 Macht, ev. wären Geld oder Macht besser gewesen, Brücken kamen auch erst in Runde 4 in die Wertung - ebenso 18 oder 21 Punkte, Kultpunkte am Spielende 4 oder 6.

Mit der Erfahrung aus dem ersten Spiel habe ich es im 2. völlig anders angegangen - bestimmt immer noch weit entfernt von optimalem Spiel, aber andere Völker erlauben suboptimales ;-) Spiel und man ist trotzdem dabei 8-) - und kam trotzdem nie in einen richtigen "Flow" - ev. würde ich beim nächsten Mal vor dem ersten Tempel lieber das 2. Handelshaus bauen, allerdings wäre es genau so teuer wie ein Tempel gewesen, da an der 2. Stelle kein anderer in der Nachbarschaft gebaut hat (und wahrscheinlich auch nie bauen würde). Somit ist der Kostenvorteil schon ein -nachteil.
Ausserdem habe ich zu viel Macht geopfert. Ist am unteren Rand die Verbindung zwischen den 2 grauen Felden mittels Brücke geschaffen, geht es dort erstmal ohne richigen Krafteinsatz nicht weiter - vielleicht kann man da auch was über Land machen, was das "Buddeln" vereinfacht bzw. die Eigenschaftsverbesserung. Zum Schluss hatte ich bei der Gebietswertung 0 Punkte, selbst ein anderes Startfeld für die 2.Siedlung hätte hier m. E. einen nicht zu stemmenden Schiffahrtsausbau benötigt, um die beiden Gebiete zu verbinden - die Konstrukteure bokmmen halt die dringend benötigte Macht anstelle des 2.Priesters, aber der Priester fehlt auch (Kult + und/ oder Eigenschaften-Upgrade).
Bei nahezu allen anderen Völkern besteht die Chance auf eine zeitige Stadt (was einen schönen Drive geben kann, wenn man will) und insgesamt auf 3 Städte (Chaosmagier weis ich nicht) zu kommen, bei den Konstrukteuren m.E. nicht.

Somit könntet ihr ev. mal probieren, an den Stellschrauben
a) Schifffahrts-Upgrade
b) Spaten-Upgrade
c) Einkommen
d) Tunnelbau (z.B. ohne Bonus) - sind ja schliesslich Konstrukteure
e) die Gebiete miteinander verbunden sind (quasi keine Teleportation, sondern per Telekommunikation ;-)
f) ein einmaliges Auftauchen :o an anderer Stelle (Mondlandung ?!) erlauben
g) Grundeigenschaft und Festungsbonus ändern
h) Brückenbau über Land (dann würde es sich ein bischen ähnlicher den Zwergen anfühlen)
drehen.

Ich möchte kein Volk, was dadurch zu stark wird, sondern eins, was mit den anderen auf der z.Zt. viel zitierten "Augenhöhe" ist. Derzeit muss ich meine Punkte schon fast über die Festung machen, die andere so nebebei erhalten oder am Spielende, wo ich nicht dabei bin, bekommen. Dafür sind es zu wenig, die (ebenfalls grauen) Zwerge bekommen für die Aktion schon ihre Punkte und tun sich aufgrund der Abstände grau zu grau bzw.rot/grün deutlich einfach, ein Netz aufzubauen, was sowohl im Spiel mehr Einkommen bedeutet als auch am Spielende in der Gebietswertung stark zu Buche schlägt.

Vielleicht ist es ja nur ganz wenig und schon sieht die Sache ganz anders aus ...
Ich würde nicht so offt schreiben, wenn mich das Spiel nicht so faszinieren würde - also nicht als Kritik sondern als Ansporn ansehen

Gruß Schummel
bin eher ein Zwerg als ein Riese, fliege lieber auf nem Teppich oder nem Besen als andere Leute zu hofieren, mags eher düster als chaotisch, das Spiel ist Kult, obwohl man mich in diesen selber eher weniger weit oben findet
Schummel
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 17:15

Re: Stärkung Konstrukteure

Beitragvon TerraFan » Di 12. Mär 2013, 10:13

Mein Vorschlag ohne das man Material groß ändern muss:

Der Konstrukteur ERHÄLT 2 Arbeiter wenn er eine Brücke baut!

Spielt das mal so eine Partie, schon wird es etwas interessanter.
Gespielte Völker: Alle.

Lieblingsspiele: Terra Mystica, Kohle, The New Era, Hansa Teutonica, Magister Navis und Helios.
Benutzeravatar
TerraFan
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:44

Re: Stärkung Konstrukteure

Beitragvon BlueSteel » Di 12. Mär 2013, 14:23

Nö, das wird völlig uninterressant. Ich bau erstmal 3 Brücken, hab damit 10 Arbeiter.
Eine Brücke ist grau auf grau -> 1 Arbeiter für Hütte auf der anderen Seite.
Eine ist grau auf Nachbarfarbe -> 4 Arbeiter für Terraform + Hütte.
Jetzt noch 4 Arbeiter für den Festungsbau und 36 Bonuspunkte sind mir sicher.
Benutzeravatar
BlueSteel
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 13:38

Re: Stärkung Konstrukteure

Beitragvon Schummel » Di 12. Mär 2013, 15:15

lustig, anstatt zu zahlen was erhalten ;) ,
aber im Ernst, das würde sich, wie Bluesteel schreibt, als Selbstläufer erweisen, die 36 wären ja nur bei 2 Brücken, bei einer weiteren Brücke + ev. weiterem TM in Runde 2 bzw. 3 sind es bereits 15 bzw. 12 mehr ... und ich habe wegen des schnelleren Terraformens und Festungsausbaus mehr Einkommen.
Da geht dann die Balance verloren. Ich denke, es fehlt nicht viel, damit sie sich auch in 4er bzw. 5er Runden gut schlagen. Ev. sind sie ja auch als 2er oder 3er Option gedacht oder da mehr getestet worden. Ich hatte mal mit Jens bzgl. seinem Zepter von Zavandor diskutiert, das bei uns ganz andere Figuren Probleme haben als die, die er im bei der 2.Auflage geändert hat. Da hatte ich hinterher das Gefühl, wir haben insofern unterschiedliche Erfahrungen, weil wir fast immer in voller Besetzung gespielt haben (wann gibt es schon mal ein schönes und anspruchsvolles 6er Spiel, was man in reichlich 3 Stunden durchspielen kann), Jens aber oft auch in kleineren Runden (ich hatte daraufhin eine 2er Partie mit ihm gespielt und ziemlich bald, aber zu spät gemerkt, was da anders läuft) spielt, da ja die Angabe für alle Besetzungen rund laufen sollte. Vielleicht ist es bei TM und den Konstrukteuren ähnlich, denn ich stelle es mir schwer vor, alle Völker in allen Kombinationen mit ebenfalls wachsendem Können zu testen (Konstrukteure gegen jeden im 2er, im 3er, im 4er ..., dann noch mit unterschiedlichen Kombinationen der anderen Völker, ev. Spielplanänderungen, Rundenbonuskarten oder Gunstplättchen anpassen, etc.)
Meine letzte Idee (Brückenbau über Land - für 2 Arbeiter/Macht ?!) hat es mir dann eher angetan, vielleicht schlage ich es mal bei uns vor ... auch wenn ich da wieder zu hören bekommen werde: "Nur Vorteile für dich ... bla bla ..." ;-)
bin eher ein Zwerg als ein Riese, fliege lieber auf nem Teppich oder nem Besen als andere Leute zu hofieren, mags eher düster als chaotisch, das Spiel ist Kult, obwohl man mich in diesen selber eher weniger weit oben findet
Schummel
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 17:15

Re: Stärkung Konstrukteure

Beitragvon Gernial » Mo 21. Nov 2016, 12:57

Die Stärke der Konstrukteure liegt meiner Meinung nach nicht im Brückenbau, sondern in den geringen Baukosten für die "kleineren" Gebäude und dem 5er Macht-Push beim zweiten Tempel. Erst als ich nach zig erfolglosen Partien den Versuch auf gab, ständig mit Brücken punkten zu wollen, lief es rund. Ich halte die Festung eher für "Beifang" und die Nutzung des Brückenbaus mit zwei weißen Klötzchen für weitgehend unnötig. Ein schneller Tempel mit ovalem Sonderplättchen am Start ist seit dem meine "Eröffnung" der Wahl.
Gernial
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 08:53


Zurück zu Anregungen und Wünsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron