Völkerbonus Zwerge

Beiträge zu völkerspezifischen Regeln

Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Taliesin » So 27. Jan 2013, 11:20

Salù

Bekommt man den Bonus auch, wenn man NUR terraformt und nicht baut bzw. NUR baut und nicht terraformt
farewell, and thanks for all the fish
42
Taliesin
 
Beiträge: 1
Registriert: So 27. Jan 2013, 11:12

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Marcel P. » So 27. Jan 2013, 11:57

Hallo,

du kannst die Siegpunkte der Zwerge bei einem Tunnelbau erhalten für:

a) terraformen
b) bauen
c) terraformen + bauen

Gruß
Benutzeravatar
Marcel P.
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Dez 2012, 12:06
Wohnort: Erfurt

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Schummel » Fr 1. Feb 2013, 16:04

Hallo zusammen,

ich denke auch, nach Rücksprache mit Drögi in Willingen sollte das Tableau so aussehen wie beim Fakir, d.h. man kann beim auftauchen aus dem Tunnel terraformen. Da das Auftauchen gekennzeichnet ist durch
a) Bauen
b) Terraforming oder
c) beidem
gibt es dafür Punkte, da das Feld danach verändert ist. (Ein Auftauchen ohne all das natürlich nicht ;) ).

Gruß Schummel
bin eher ein Zwerg als ein Riese, fliege lieber auf nem Teppich oder nem Besen als andere Leute zu hofieren, mags eher düster als chaotisch, das Spiel ist Kult, obwohl man mich in diesen selber eher weniger weit oben findet
Schummel
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 17:15

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon TerraFan » Fr 1. Feb 2013, 16:11

Die Symbolik zeigt zwar beim Zwerg das Zielfeld als Gebirge an (anders als beim Fakir), aber in der Anleitung steht es ja auch nochmal auf der letzten Seite. In meinen Augen alles Sonnenklar.

Außerdem, egal wie du es abbildest, es gibt immer einen der nicht lesen kann und fragen stellt. Wenn man auf BGG manche Fragen liest :roll:
Gespielte Völker: Alle.

Lieblingsspiele: Terra Mystica, Kohle, The New Era, Hansa Teutonica, Magister Navis und Helios.
Benutzeravatar
TerraFan
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:44

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Nil0 » Mo 18. Mär 2013, 18:16

Natürlich ist die Regel eindeutig: Aber gerade für die Zwerge doch deutlich zu stark, oder übersehe ich da etwas? So wie es momentan aussieht, scheint es recht lukrativ zu sein, fleißig Tunnel zu graben ohne zu bebauen. Jedes Mal 4 Pünktchen und das mehrfach pro Runde und mehrfach pro Feld... da kommt einiges zusammen.
Nil0
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 18:07

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Schummel » Mo 18. Mär 2013, 19:52

sorry, aber wenn du von eindeutig schreibst, so ist es wohl eindeutig auf dem Tableau, dass auf beiden Seiten des Tunnels ein Haus abgebildet ist, somit für einen Tunnel nicht nochmal die Punkte vergeben werden ... (von dem Erstbesteiger eines Berges spricht man noch, vom 2. ... ;) ), Zwerge sind ausdauernde Wesen, vom reinen Tunnel entlanglaufen werden sie weder erschöpft noch erzählen sie sich noch Generationen später davon :lol:
bin eher ein Zwerg als ein Riese, fliege lieber auf nem Teppich oder nem Besen als andere Leute zu hofieren, mags eher düster als chaotisch, das Spiel ist Kult, obwohl man mich in diesen selber eher weniger weit oben findet
Schummel
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 17:15

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Nil0 » Di 19. Mär 2013, 14:20

Das beantwortet meine Frage nicht.
Nil0
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 18:07

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Marcel P. » Di 19. Mär 2013, 15:23

Natürlich ist die Regel eindeutig: Aber gerade für die Zwerge doch deutlich zu stark, oder übersehe ich da etwas? So wie es momentan aussieht, scheint es recht lukrativ zu sein, fleißig Tunnel zu graben ohne zu bebauen. Jedes Mal 4 Pünktchen und das mehrfach pro Runde und mehrfach pro Feld... da kommt einiges zusammen.


Das ist letztlich dasselbe "Problem" wie mit den Halblingen, auch die können für Punkte immer wieder terraformieren. Dazu gibt es bei BGG min. einen großen Thread und ein paar kleine. (dort hatte jmd Arbeiter angehäuft und in der entsprechenden Bonusrunde nichts anderes gemacht, als als Halbling ein Feld immer und immer wieder umzugraben).

Die Frage ist auch, ob man das Spiel als Eurogame auf seine Mechanismen reduzieren will und solche absolut athematischen Siegpunktgeneratoren spielen möchte. Ziel ist es doch immer, sein Heimatfeld zu erhalten und nicht, ein Feld immer und immer wieder umzugraben. Aus diesem Grund wurde ja auch die Spielanleitung in der 2. Auflage minimal geändert, was den Aufbau der Wertungsplättchen angeht.
Benutzeravatar
Marcel P.
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Dez 2012, 12:06
Wohnort: Erfurt

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Schummel » Di 19. Mär 2013, 18:47

ja, so sehe ich es auch. Ich hatte vorhin bereits einmal angefangen zu schreiben, aber "mußte" dann raus mit meiner Kleinen.
@ Nil0:
Mit meinem ersten Beitrag hier meinte ich, den Interpretationsspielraum, den ich aus deiner Anmerkung entnehme, an einer "Veränderung des Ankunftsfeldes" auszuräumen. Ich hatte bei Dominion mal einen ähnlichen Diskussionsfall, wo jeder mir inhaltlich recht gab, aber Mr. "Haarspalter" in der Regel den Passus 100% angewandt haben wollte, den wahrscheinlich keiner so bedacht hat.
Zu TM:
Es gibt das geschriebene Wort (Spielregeln), und ich denke, die Autoren sind (zum Glück) keine Anwälte?!
In der Spielregel heißt es: "... Aktion "Umwandeln und Bauen" ein Landschafts- oder Flussfeld überspringen (Tunnelbau).
Für jedes Überspringen bekommst du 4 Punkte. ..."
Auf dem Tableau sieht man ein Ausgangsfeld "Gebirge" und ein Ankunftsfeld "Gebirge" sowie ein Pfeil, an dessem Ende ein Wohnhaus sich befindet.
Die jetzigen Ausführungen sind erstmal ohne irgendwelche Unterstützungen gemeint
Fall a) Feld muss nicht terraformt werden, WH drauf - mind. 3 Arbeiter für 4 SP - Feld ist verändert
Fall b) Feld muss terraformt werden - mind. 5 Arbeiter für 4 SP - Feld ist verändert
Fall c) Feld muss terraformt werden, WH drauf - mind. 6 Arbeiter für 4 SP - Feld ist verändert

Fall b) ist "normalerweise" zum Weiterbauen im nächsten Zug, wenn z.B. wieder frische Arbeiter, neues Geld da sind.
Das Feld kann ja nur Gebirge sein, wenn es jemand umgeandelt hat. Ev. wandelt jemand das Feld in Gebirge um, um es dann in seine "Farbe" umzuwandeln, wenn es in einem Zug nicht geht.
Alles andere wäre m.E. nicht dem Sinn des Spiels entsprechend, deswegen mein 2. Einwurf mit dem "Augenzwinker"-Teil, da Zwerge sich nicht mit bereits erledigter Arbeit rühmen ;) .
Außerdem ist für mich die Darstellung auf dem Tableau in dieser Hinsicht eineindeutig.
Jetzt mal einen Extremfall: Festung ist gebaut (nur noch 1 Arbeiter für Tunnelbau) und man hat z.B. 15 Arbeiter angehäuft, das Feld ist abgeschirmt. 60 Punkte ??? Viel Spaß bei solchen Spielen ... Ich würde mich dann "verarscht" vorkommen, da das nicht Sinn des Spiels sein kann - Frage beantwortet?
bin eher ein Zwerg als ein Riese, fliege lieber auf nem Teppich oder nem Besen als andere Leute zu hofieren, mags eher düster als chaotisch, das Spiel ist Kult, obwohl man mich in diesen selber eher weniger weit oben findet
Schummel
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 17:15

Re: Völkerbonus Zwerge

Beitragvon Marcel P. » Di 19. Mär 2013, 18:53

Viel Spaß bei solchen Spielen ... Ich würde mich dann "verarscht" vorkommen, da das nicht Sinn des Spiels sein kann - Frage beantwortet?


Sehe ich auch so. Wir haben als Hausregel eingeführt, weil es einfach thematisch am besten passt, dass man seine Heimatlandschaft nicht mehr in eine andere Landschaft umwandeln darf und dass man zweitens auch nur in Richtung Heimatlandschaft umwandeln kann. Zugelassen ist allerdings der lange Weg zum Heimatfeld entsprechend der Autorenaussage im Forum hier. So spielt es sich für uns am Besten, es sind trotzdem starke Strategien möglich, aber keine vollkommen übertriebenen und thematisch bleibt es auch.
Benutzeravatar
Marcel P.
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Dez 2012, 12:06
Wohnort: Erfurt

Nächste

Zurück zu Regeln - Völker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste