Bonuseffekt - Gelände umwandeln (Festung Halblinge)

Beiträge zu Regelfragen die nicht die Völker betreffen.

Moderator: dirk

Bonuseffekt - Gelände umwandeln (Festung Halblinge)

Beitragvon Jordan Kane » Mo 12. Nov 2012, 10:52

Gestern habe ich mit den Halblingen gespielt und es kam eine Situation hoch, wo mir das Regelheft nicht helfen konnte.

Situation: Ich habe ein Handelshaus auf einer Ebene (braun) und direkt daneben befindet sich ein Feld Ödnis (rot - 2 Spaten) und direkt daneben ist eine Wüste (gelb - 1 Spaten). In meinem Zug werte ich das Handelshaus nun in die Festung uauf Danach möchte ich natürlich gleich den Effekt der Festung nutzen, womit ich 3 Spaten zum Gelände umwandeln bekomme und auch gleich ein Haus auf einem umgewandelten Feld bauen kann.

Frage: Kann ich nun die Ödnis mit 2 Spaten umwandeln, darauf ein Haus bauen und danach die Wüste mit dem übrigen Spaten umwandeln?
Ich sehe das Problem darin, dass zum Anfang der Aktion, die Wüste nicht benachbart zu einem meiner Häuser ist. Somit könnte ich die Wüste gar nicht umwandeln. Während des Effekts baue ich allerdings ein Haus neben der Wüste, was ein Umwandeln eigentlich ermöglichen würde.

Es ist nicht spielentscheidend, aber ich würde es trotzdem gerne wissen. 8-)

Übrigens ... super Spiel !!! Ich mag es so sehr, das ich momentan auch gern mal solo um die Völker kennenzulernen.
Jordan Kane
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 10:35

Re: Bonuseffekt - Gelände umwandeln (Festung Halblinge)

Beitragvon TerraFan » Di 13. Nov 2012, 05:30

Klare Antwort: Nein.

Du musst erst die drei Spaten verbrauchen und kannst DANACH ein Gebäude bauen.

Es geht nicht um "eine Reihe" zu bauen, erst zwei Spaten benutzen - dann bauen - dann ein angrenzendes Feld terraformieren an dem Neubau. Das geht nicht.

Die drei Spaten die ausgegeben werden müssen mit der VOR der Festungsaktion vorhandenen Gebäude angrenzen.
Gespielte Völker: Alle.

Lieblingsspiele: Terra Mystica, Kohle, The New Era, Hansa Teutonica, Magister Navis und Helios.
Benutzeravatar
TerraFan
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:44

Re: Bonuseffekt - Gelände umwandeln (Festung Halblinge)

Beitragvon Jordan Kane » Di 13. Nov 2012, 06:48

Danke ;)
Jordan Kane
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 10:35

Re: Bonuseffekt - Gelände umwandeln (Festung Halblinge)

Beitragvon Nakatomy » Mo 21. Jan 2013, 00:05

Hallo,

Ich möchte diese Frage nochmal aufgreifen und erweitern.
Zunächst einmal 2 Regelzitate:

Festung: Du erhältst mit Erwerb der Festung sofort und einmalig 3 Spaten,
die du nach den gültigen Regeln zur Landschaftsumwandlung einsetzen
kannst. Genau ein umgewandeltes Landschaftsfeld kannst du sofort mit
einem Wohnhaus bebauen, indem du die Baukosten für das Wohnhaus bezahlst


Und zu der 2 Spaten Machtaktion + Umwandeln einer Landschaft (Seite 10):
Falls ihr 2 Spaten auf einmal erhaltet, aber nur einen zur Umwandlung in eure Heimatlandschaft benötigt, könnt ihr den zweiten Spaten auf ein anderes Landschaftsfeld anwenden. Dieses
zweite Landschaftsfeld dürft ihr dann aber nicht sofort mit einem
Wohnhaus bebauen.


Worauf ich hinaus möchte ist eine ähnliche Situation wie die beim Halbling. Ein Spieler verwendet die 2 Spaten Machtaktion, wandelt ein Feld in indirekter Nachbarschaft um - baut "sofort" ein Wohnhaus auf dieses neue Feld - und wandelt anschließend ein weiteres, erst durch das neue Wohnhaus zu erreichende Feld, um.

Da hier in der Regel sowohl beim Halbling als auch bei der Machtaktion das Wort "sofort" verwendet wird gehe ich davon aus, dass sowohl der Halbling als auch die Machtaktion die Spaten splitten dürfen um mit dem neuen Wohnhaus neues Terrain zu erreichen.

Ich würde mich über einen Kommentar von Helge freuen
Nakatomy
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 15. Nov 2012, 12:11

Re: Bonuseffekt - Gelände umwandeln (Festung Halblinge)

Beitragvon TerraFan » Mo 21. Jan 2013, 09:46

Soweit wie ich es verstanden habe und es sich aus einigen Foreneinträgen bei BGG rausliest...

...musst Du erst die Spaten alle benutzen (auf ein Gebiet oder auf mehrere Gebiete, welche konform zur Regel der direkten & indirekten Nachbarschaft zu deinen Gebäuden steht),
und kannst dann DANACH auf eines dieser gerade terraformierten Gebiete bauen.

umwandeln, bauen -> ok
umwandeln, umwandeln, bauen -> ok
umwandeln, bauen, umwandeln -> nicht ok

Du darfst nicht auf ein Gebiet bauen, welches in dieser Aktion nicht umgewandelt wurde.
Du darfst nicht ein Gebiet umwandeln, darauf sofort ein Wohnhaus errichten und an diesem neuen Gebiet ein zuvor nicht erreichbares Gebiet umwandeln mit dem verbliebenen Spaten.
ERST müssen die Spaten benutzt werden zur Umwandlung und danach darf erst gebaut werden.

Wenn ich daneben liege, dann bitte ich Holo oder Frank schnell das zu korrigieren, da ich es selber nicht weiter falsch spielen möchte :)
Gespielte Völker: Alle.

Lieblingsspiele: Terra Mystica, Kohle, The New Era, Hansa Teutonica, Magister Navis und Helios.
Benutzeravatar
TerraFan
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:44

Re: Bonuseffekt - Gelände umwandeln (Festung Halblinge)

Beitragvon Horologiom » Mo 21. Jan 2013, 16:29

TerraFan hat das korrekt beantwortet!
Benutzeravatar
Horologiom
 
Beiträge: 110
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 17:15


Zurück zu Regeln - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron